Vielfältige Angebote für Migrant*innen und Flüchtlinge

Der Caritasverband Stuttgart als größter Wohlfahrtsverband der Stadt. stellt sich mit einer Vielzahl von Hilfs,- Beratungs- und Begleitungsangeboten den damit verbundenen Herausforderungen und Chancen. Auf das ganze Stadtgebiet verteilt sind Mitarbeiter*innen des Bereichs Migration und Integration in diversen Arbeitsfeldern aktiv. 


Der größte Dienst ist die Flüchtlingshilfe. Schwerpunktmäßig in den Stadtbezirken Bad Cannstatt, Nord und Möhringen begleiten unsere hauptamtlichen Mitarbeiter*innen mehr als 2500 Flüchtlinge auf deren schwierigen Weg hier eine neue Heimat zu finden. Besonders wichtig ist uns die Unterstützung und Stabilisierung der oft schwer traumatisierten Flüchtlinge. Dafür haben wir mit OMID - Frühe Hilfen für traumatisierte Flüchtlinge eine neue Form der frühzeitigen und niederschwelligen Begleitung traumatisierter Flüchtlinge entwickelt. Hierbei kooperieren wir eng mit dem psychosozialen Zentrum refugio stuttgart e.v. Zur Flüchtlingsarbeit gehört auch das Projekt ZIFA - Zielgerichtete Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung. Flüchtlinge werden gezielt bei ihrem Weg zu Bildung, Ausbildung und Arbeit begleitet. 


Eine ganz wichtige Rolle bei der sozialen Arbeit mit und für Flüchtlinge nehmen zahlreiche Ehrenamtliche ein, die sich sehr individuell um einzelne Flüchtlinge oder Familie kümmern. Wir freuen uns immer, wenn sich Menschen für ein Ehrenamt interessieren. 


Unter dem Dach des Migrationsdienstes, als 2. Fachdienst des Bereichs, finden Sie u.a. offene Angebote in den beiden Migrationszentren Stuttgart-Mitte und Stuttgart-Bad Cannstatt. In beiden Zentren können Sie jeweils 3x pro Woche fundierte Beratungen ohne Terminvereinbarung wahrnehmen. Die ebenfalls dort verortete Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer-MBE hat als einen wichtige Arbeitsschwerpunkt die Begleitung von Teilnehmer*innen unserer Bundesintegrationskurse. Unsere Deutsch- und Integrationskurse finden an Standorten im ganzen Stadtgebiet statt. Wir haben ein breites Angebot, das von Alphabetisierungskursen über Frauenkurse, mit und ohne Kinderbetreuung, bis zu allgemeinen Integrationskursen reicht. 


Es ist uns ein ganz wichtiges Anliegen Student*innen die Möglichkeit zu Praktika in der Flüchtlingshilfe zu eröffnen. Wir freuen uns jedoch genauso über junge Menschen, die Interesse an einem freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) in der Flüchtlingshilfe haben oder auch eine andere Form eines Praktikums suchen.