Leichte Sprache

Logo Einfache Sprache

Auf dem Tierhof arbeiten Menschen mit Behinderungen. Sie kümmern sich um Katzen. Aber auch um andere kleine Tiere. Sie arbeiten im Garten. Manche wohnen dort in der Nähe. Mitarbeiter helfen ihnen beim alleine wohnen.

Arbeiten und Leben auf dem Tierhof Arche Noah

Eine ältere Frau und ein Junge stehen vor einem Plakat auf dem Tierhof Arche Noah steht. Auf der Schulter des Jungen sitzt ein Huhn.

Der Tierhof bietet Menschen mit einer geistigen Behinderung und einer psychischen Erkrankung, sogenannten Doppeldiagnosen, die Möglichkeit tagsüber einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen und im Anschluss im Ambulant betreuten Wohnen individuell begleitet und gefördert zu werden.

Auf dem 50 Ar großen Gelände in Remseck-Neckargröningen (Kreis Ludwigsburg) finden misshandelte und ausgesetzte Tiere ein neues Zuhause. Die Beschäftigten kümmern sich unter professioneller Anleitung liebevoll um die Versorgung der auf dem Tierhof lebenden Tiere. Dadurch wird die Idee der artgerechten Haltung und tiergestützten Pädagogik miteinander verknüpft.

Katzenpension und Garten

 

Als weiteren Baustein bietet der Tierhof eine Tierpension für Kleintiere an.

Hier werden unter anderem Hasen und Meerschweinchen während der Urlaubszeit, vor allem aber Katzen in einem schönen Katzenhaus von den Menschen mit Behinderung versorgt und gepflegt.Neben den Tieren versorgen die Beschäftigten aber auch den Garten und die Pflanzen im Gewächshaus, halten die Räumlichkeiten sauber und lernen, beim täglich frisch zubereitenden Mittagessen, das selbst angebaute Gemüse in ein ausgewogenes Mahl umzusetzen. Die Förderung von handwerklichen Fähig- und Fertigkeiten findet bei anfallenden kleineren Reparaturen rund um den Hof ihren Platz.

In unmittelbarerer Nähe zum Tierhof und zur Förderung der Kombination von Arbeiten und Wohnen bieten wir den Menschen mit einer geistigen Behinderung Ambulant betreutes Wohnen an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sprechen Sie uns an!