Aktionswoche "Recht auf Familie - Integration braucht Familienzusammenführung

Weihnachtskarte Familien gehoeren zusammen

Flüchtlingsfamilien werden oft über Jahre hinweg getrennt. Der Schutz von Ehe und Familie ist ein Grundrecht. Es gilt für alle Menschen. Auch die Integration wird erschwert, wenn Menschen sich ständig Sorgen um ihre Angehörigen machen müssen.
Schuld sind restriktive gesetzliche Regelungen und lange Wartezeiten bei der Visumserteilung. Die Kirchen, die Liga der Freien Wohlfahrtspflege, Internationaler Bund, Landesfamilienrat, Flüchtlingsrat und die GEW in Baden-Württemberg haben deshalb zur Kampagne Recht auf Familie - Integration braucht Familienzusammenführung aufgerufen. Familien gehören zusammen! Sie fordern, allen Schutzberechtigten zu erlauben, ihre Angehörigen nachzuholen, die Familienzusammenführung zu beschleunigen und in anderen europäischen Ländern gestrandeten Familienangehörigen die Einreise zeitnah zu ermöglichen.

 

Lesen Sie dazu auch den Bericht aus den Stuttgarter Nachrichten vom 04.12.2017
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlinge-in-stuttgart-leidvoll-getrennt-von-frau-und-kindern.c3c493cf-3fb2-4eb8-8ddd-26fddc4321d8.html

 

Download

Leidvoll getrennt von Frau und Kindern STZ Artikel